Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2014
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2007
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2005
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2017

Exzellenzstrategie: Uni Halle bewirbt sich um drei Exzellenzcluster

Die Martin-Luther-Universität beteiligt sich mit drei Antragsskizzen an der Exzellenzstrategie. Fristgerecht hat die Universität zwei Clusteranträge aus den Material- und Biowissenschaften eingereicht. In Kooperation mit mehreren mitteldeutschen Universitäten wird außerdem ein Exzellenzcluster in den Geistes- und Sozialwissenschaften angestrebt.

[ mehr ... ]

Rauchverbote haben Gesundheit von Passivrauchern verbessert

Die seit 2007 eingeführten Rauchverbote in Gaststätten und öffentlichen Gebäuden haben dazu geführt, dass sich die Gesundheit von Nichtrauchern und Nichtraucherinnen in Deutschland verbessert hat. Das belegt eine Studie auf Basis der für Deutschland repräsentativen Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin, die Ökonomen der Universitäten Erlangen-Nürnberg und Halle erstellt haben. Die Effekte lassen sich vor allem bei jungen Menschen beobachten.

[ mehr ... ]

CRISPR/Cas9: Biologen verbessern Werkzeuge für Gen-Schere

Mit Hilfe der Gen-Schere CRISPR/Cas9 lässt sich das Erbgut von Lebewesen gezielt verändern. Biologen der Uni Halle haben das System jetzt so weiterentwickelt, dass sich in Pflanzen nicht nur einzelne Gene, sondern ganze Gen-Cluster ausschalten lassen. Ihre Ergebnisse stellt die Forschergruppe in der renommierten Fachzeitschrift "The Plant Journal" vor.

[ mehr ... ]

Heilpflanzen in Afrika: BMBF fördert Projekt hallescher Pharmazeuten

Einheimische Heilpflanzen aus Afrika stehen im Zentrum eines neuen Forschungsprojekts an der Uni Halle. Gemeinsam mit internationalen Partnern sollen medizinisch genutzte Pflanzen in den drei afrikanischen Staaten Äthiopien, Botswana und Tansania untersucht werden. Die Wissenschaftler wollen so AIDS, Tuberkulose und Wurmerkrankungen bekämpfen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Projekt über vier Jahre mit 800.000 Euro.

[ mehr ... ]

Gründerservice: 1,4 Millionen Euro für neuen Ideen-Inkubator

Die Uni Halle kann ihr Angebot für Studierende und Wissenschaftler mit innovativen Ideen deutlich ausbauen. Der Gründerservice der Uni erhält dafür 1,4 Millionen Euro Fördermittel vom Land Sachsen-Anhalt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Entstehen soll noch im ersten Halbjahr 2017 der Ideen-Inkubator Scidea, der auch eine neue Infrastruktur mit Labor, 3D- und Virtual Reality-Werkstatt, Co-Working Bereich und Beratungsraum bereitstellt.

[ mehr ... ]

Chemiker entwickeln Verfahren zur Herstellung von Naturstoffen

Egal ob für Kosmetik oder als Wirkstoff in der Medizin: Pflanzliche Inhaltsstoffe sind für den Menschen wichtig. Viele dieser Substanzen lassen sich aber nur aufwendig künstlich herstellen. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Chemikern der Universität Halle hat jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich eine bestimmte Gruppe dieser Naturstoffe sehr einfach produzieren lässt.

[ mehr ... ]

Schlüsselgene für das Immunsystem von Honigbienen aufgedeckt

Ein internationales Wissenschaftlerteam hat wichtige Schlüsselgene von Honigbienen identifiziert, die an der Abwehr von Krankheiten beteiligt sind. Die neuen Erkenntnisse könnten dabei helfen, widerstandsfähigere Bienen zu züchten. An der Studie waren auch Forscher der Uni Halle und des deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) beteiligt.

[ mehr ... ]

Wie Proteine Zellen stabil machen

Eine Zellmembran hat viele Aufgaben. Sie muss nicht nur verschiedenen Belastungen standhalten, sondern auch den Transport von Substanzen ins Zellinnere sicherstellen. Das funktioniert nur, wenn Zellen ihre Oberfläche entsprechend anpassen können. Besonders wichtig sind hierbei kleine Einstülpungen in der Membran, sogenannte Caveolae. Das Protein EHD2 hilft dabei, diese Einstülpungen zu bilden und wieder aufzulösen. Das hat ein internationales Forscherteam unter Federführung der Universität Halle und der Universität Umeå in Schweden herausgefunden.

[ mehr ... ]

Universitätsgottesdienste im Sommersemester

Mit dem Semestereröffnungsgottesdienst beginnt am Montag, 3. April, 18 Uhr, in der halleschen Marktkirche die neue Reihe der Universitätsgottesdienste der Universität Halle. Das Motto im Sommersemester 2017 lautet "Vom Dichten und Denken" und beschäftigt sich mit dem Leben und Arbeiten an der Universität.

[ mehr ... ]

Uni-Luft schnuppern: Hochschulinformationstag am 1. April

Die Uni Halle veranstaltet am Samstag, 1. April, ihren Hochschulinformationstag (HIT). Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern können zwischen 9 und 15 Uhr zahlreiche Beratungs- und Informationsangebote am Universitätsplatz wahrnehmen. Wer sich für ein Masterstudium interessiert, kann sich an diesem Tag auch informieren. Außerdem erfahren Flüchtlinge bei einer Veranstaltung in vier Sprachen, welche Studienmöglichkeiten ihnen die Universität bietet.

[ mehr ... ]

Sibirische Ulme bedroht Artenvielfalt in Nord- und Südamerika

Weltweit bedrohen gebietsfremde invasive Arten die lokale Artenvielfalt – dazu gehören auch Baumarten. In Nord- und Südamerika ist es die Sibirische Ulme, die die einheimischen Baumarten verdrängt und sogar die Fundamente von Häusern beschädigt. Ein internationales Forscherteam hat unter Federführung der Universität Halle jetzt mögliche Gründe dafür gefunden. Die Studie ist eine der ersten, die sich mit dem Invasionsverhalten von Bäumen beschäftigt.

[ mehr ... ]

Festveranstaltung zu Ehren Hans-Dietrich Genschers

Die Universität Halle ehrt ihren Ehrensenator Hans-Dietrich Genscher mit einer Festveranstaltung an seinem 90. Geburtstag, Dienstag, 21. März 2017. Für Interessierte ist ein Kontingent an Karten für die Festveranstaltung vorgesehen. Diese können kostenfrei am Freitag, 17. März, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, im Foyer des Löwengebäudes am Universitätsplatz abgeholt werden.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang