Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2014
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2007
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2005
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2013

Alexander von Humboldt-Professur: Spitzenphysiker Stuart Parkin kann mit Millionenförderung aus den USA nach Halle wechseln

Deutschlands höchst dotierter internationaler Forschungspreis geht erstmals nach Halle: Der von der Martin-Luther-Universität gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut (MPI) für Mikrostrukturphysik Halle nominierte Physiker Professor Stuart Parkin ist von der Humboldt-Stiftung für die Alexander-von-Humboldt-Professur ausgewählt worden. Damit verbunden ist eine Förderung von fünf Millionen Euro für fünf Jahre. Parkin forscht zurzeit am IBM Almaden Research Center in San José, USA, im Bereich der Speichertechnologien.

[ mehr ... ]

„Nature“: Ein-Atom-Bit bildet kleinsten Speicher der Welt

Forscher des Karlsruhe Instituts für Technologie (KIT) konnten gemeinsam mit Wissenschaftlern der Martin-Luther-Universität einen großen Schritt in Richtung Ein-Atom-Bit machen: Sie haben ein einzelnes Atom auf einer Oberfläche so fixiert, dass der magnetische Spin über zehn Minuten stabil blieb, wie sie in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Nature“ berichten.

[ mehr ... ]

Landesrektorenkonferenz sieht ihre Positionen im Gutachten des Wissenschaftsrats zu den Hochschulen in Sachsen-Anhalt bestätigt

Der Wissenschaftsrat hat vom 10. bis 12. Juli in Braunschweig Empfehlungen aus der Begutachtung der Hochschullandschaft Sachsen-Anhalts beschlossen. Dabei erteilt das Gremium den Hochschulen ein insgesamt gutes Zeugnis, bestätigt die positive Entwicklung der Wissenschaft im Land und ihre besondere Bedeutung für dessen Zukunft. Die Landesrektorenkonferenz sieht durch diese Begutachtung ihre Positionen in der aktuellen Diskussion bestätigt. So sind keine kurzfristigen Einsparungen aus den Budgets möglich, ohne die leistungsfähige Hochschullandschaft des Landes nachhaltig zu schädigen.

[ mehr ... ]

Die Martin-Luther-Universität als regionaler Wirtschaftsfaktor

Die Martin-Luther-Universität ist mit ihren Aufgaben in Forschung und Lehre sowie mit dem damit verbundenen Innovationstransfer ein maßgeblicher Wirtschafts- und Beschäftigungsmotor in Sachsen-Anhalt. Bei einem jährlichen Landeszuschuss von rund 133,7 Mio. Euro (plus Medizin: 53,3 Mio. Euro) betragen die durch die Universität ausgelösten Gesamtausgaben dagegen rund 506 Millionen Euro. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der Arbeitsgruppe Sozialgeographie der Universität, die sich auf das Jahr 2010 bezieht.

[ mehr ... ]

Japanologin Gesine Foljanty-Jost mit hohem japanischen Orden geehrt

Die japanische Regierung hat Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost den Orden der Aufgehenden Sonne für ihre Verdienste zur Förderung der deutsch-japanischen Beziehungen zuerkannt. Sie würdigt damit das mehr als 30-jährige Engagement der Japanologin und Prorektorin der MLU – insbesondere ihren Einsatz für die wissenschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern.

[ mehr ... ]

„International Engagiert Studiert“ gewinnt Integrationspreis

Für das Studienmodul International Engagiert Studiert erhielt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg den Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt 2013 in der Kategorie „Willkommenskultur gestalten“. Die Auszeichnung durch das Land bestätigt das bewährte Projekt als Teil der Internationalisierungsstrategie der MLU.

[ mehr ... ]

Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien eröffnet

An der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde am Montag, 21. Oktober 2013, das Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien eröffnet. Es gab einen Eröffnungs-Festakt in Jena. Das neue Zentrum wird die wissenschaftliche Beschäftigung in Deutschland mit dem östlichen Nach­barn Polen wesentlich bereichern. Es bietet den deutschlandweit einmaligen Masterstudiengang  Interdisziplinäre Polenstudien an.

[ mehr ... ]

Einschreibezahlen weiter hoch: Fast 4.000 neue Studierende starten an der Universität Halle in das Wintersemester

Die Universität Halle startet erneut mit einer hohen Zahl an neuen Studierenden in das Wintersemester 2013/14. Insgesamt waren zum Stichtag 30. September 2013 fast 20.000 Studierende eingeschrieben, davon waren rund 2.800 Erstsemester. 30 Prozent aller Studierenden stammt aus den westlichen Bundesländern, unter den Erstsemestern sind es 42 Prozent.

[ mehr ... ]

Von 1933 bis 1945 vertrieben: Aktuelles Unimagazin rückt entlassene Hochschullehrer in den Blickpunkt

In den Jahren 1933 bis 1945 wurden an der Universität Halle mindestens 43 Hochschullehrer aus dem Dienst entlassen – weil sie Juden waren oder den Nazis politisch nicht passten. Die neue Ausgabe des Magazins der Martin-Luther-Universität rückt die Schicksale dieser Wissenschaftler in den Fokus und stellt das Projekt der Universität zur Aufarbeitung der eigenen Geschichte vor. Das soeben erschienene Heft erklärt die Hintergründe und lässt Historiker sowie Angehörige zu Wort kommen.

[ mehr ... ]

Universität und Stadt Halle intensivieren Zusammenarbeit - Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Die Martin-Luther-Universität und die Stadt Halle bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten heute Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand und Rektor Prof. Dr. Udo Sträter. Ziel von Stadt und Universität ist es, Halle als Stadt der Wissenschaft weiter zu entwickeln. Ein Kernthema der Vereinbarung ist die Förderung des Technologie- und Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

[ mehr ... ]

Maggini-Quartett in der Aula der Universität

Das berühmte britische Maggini-Quartett ist am Dienstag, 22. Oktober, in der Reihe aula konzerte halle zu erleben. Der Auftritt des preisgekrönten Streichquartetts verspricht um 19:30 Uhr in der historischen Aula der Martin-Luther-Universität für Freunde klassischer Kammermusik zu einem besonderen Event zu werden. Die Künstler bieten ein Programm mit Werken von Mozart, Britten und Schubert.

[ mehr ... ]

Universität Halle vergibt zum Wintersemester 57 Deutschlandstipendien

Die Martin-Luther-Universität vergibt zum kommenden Wintersemester 57 neue Deutschlandstipendien. Mit den 27 bereits laufenden Stipendien aus dem vergangenen Sommersemester erhöht sich somit die Zahl der aktuell vergebenen Stipendien auf 84. Dazu findet eine Festveranstaltung mit den Stipendiaten und den Förderern am Freitag, 11. Oktober 2013, um 14 Uhr im Deutschen Saal in den Franckeschen Stiftungen zu Halle statt.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang