Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Schafft Wissen. Seit 1502.

Jahr 2017

Zuckerkonsum verursacht Zahnbehandlungskosten in Milliardenhöhe

Die Menschen essen weltweit deutlich zu viel Zucker. Das hat negative Folgen für ihre Zähne und für ihren Geldbeutel: Global belaufen sich die Zahnbehandlungskosten auf jährlich rund 128 Milliarden Euro. Allein in Deutschland sind es 17,2 Milliarden Euro pro Jahr, wie ein Forscherteam unter Leitung der Universität Halle herausgefunden hat.

[ mehr ... ]

Neuartiger Antikörper ist möglicher Wirkstoff gegen Alzheimer

Antikörper gegen Alzheimer: Forschern der Universität Halle, des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie IZI und der halleschen Firma Probiodrug AG ist es gelungen, Antikörper als potentielle Wirkstoffe gegen die Krankheit zu entwickeln. Gleichzeitig beschreiben sie erstmals detailliert die Struktur einer schädlichen Form des Peptids, das mit Alzheimer in Verbindung gebracht wird.

[ mehr ... ]

Forscher der Uni untersuchen wichtige Schaltzentrale in der Zelle

Es schützt vor vorzeitigem Zelltod, kann aber auch Krebszellen wachsen lassen: Das Protein Gab1 steht im Zentrum eines gemeinsamen neuen Forschungsprojekts von Physikern und Tumorbiologen der Universität Halle. Die Forscher wollen verstehen, wie das Protein bei der Signalverarbeitung in Zellen mitwirkt und welche genauen Folgen eine Fehlfunktion für den Menschen haben kann.

[ mehr ... ]

Internationaler Kongress: Kulturelle Wirkungen der Reformation

Welche Spuren hinterließ die Reformation auf ihrem Weg durch die Geschichte bis zum heutigen Tag? Auf dem Kongress „Kulturelle Wirkungen der Reformation“ beschäftigen sich 120 führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt mit dieser Frage und blicken unter anderem in die Bereiche Politik, Medien und Bildung. Organisiert wird der internationale und interdisziplinäre Kongress von den drei mitteldeutschen Universitäten im Unibund Halle-Jena-Leipzig. Er findet vom 7. bis 11. August 2017 in der Stiftung Leucorea in der Lutherstadt Wittenberg statt. Die Schirmherrschaft hat Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka übernommen.

[ mehr ... ]   

Literaturwissenschaftler erhält kanadischen Wissenschaftspreis

Das Canada Council of the Arts verleiht Prof. Dr. Werner Nell, geschäftsführender Direktor des Germanistischen Instituts der Universität Halle, den John G. Diefenbaker Award. Der Preis ist mit knapp 100.000 Kanadischen Dollar dotiert. Es handelt sich um Kanadas wichtigsten Wissenschaftspreis, der jährlich an einen deutschen Wissenschaftler vergeben wird. Die Auszeichnung ermöglicht es dem Preisträger, für ein Jahr an einer kanadischen Universität zu forschen. Werner Nell nutzt diese Chance, um an der Queen`s University in Kingston (Ontario) den Einfluss von Großstädten als Ankunftsorte für Migranten zu untersuchen.

[ mehr ... ]

Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen Statistik weiter an

Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen in Deutschland und weltweit die Statistik der Todesursachen an. Nachdem die Sterberate viele Jahre deutlich zurückgegangen war, stagniert sie seit einigen Jahren. Knapp die Hälfte der Todesfälle in Deutschland lässt sich auf eine unausgewogene Ernährung zurückführen. Damit liegt Deutschland gleichauf mit vielen weiteren Ländern, wie ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der Uni Halle herausgefunden hat.

[ mehr ... ]

Pharmazeuten erhalten „Best Paper Award“ für Studie zu Nanopartikeln

Für ihre Forschung an Nanopartikeln als Medikamententräger haben Pharmazeuten der Uni Halle den "Best Paper Award" des Jahrs 2016 der renommierten Fachzeitschrift "European Journal of Pharmaceutics and Biopharmaceutics" gewonnen. Die Wissenschaftler konnten zeigen, wie die Partikel während der Verdauung zersetzt werden und wie sich dieser Prozess blockieren lässt. Damit ist es möglich, zielgenauere Arzneimittel auf der Basis von Nanopartikeln herzustellen. Die Arbeit wurde als beste von über 250 veröffentlichten Artikeln ausgewählt.

[ mehr ... ]

Großes Universitätskonzert im Jubiläumsjahr

Anlässlich des 200. Jahrestags der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg am Mittwoch, 21. Juni 2017, findet das Große Universitätskonzert der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt. Erstmals treten das Akademische Orchester, das Orchester der Medizinischen Fakultät, die Uni-Bigband und der Universitätschor Halle "Johann Friedrich Reichardt" gemeinsam auf.

[ mehr ... ]

Telefonanrufe aus und ins öffentliche Netz gestört

19. Juni 2017: Seit heute morgen gibt es eine Telefonstörung an der Universität. Es gehen keine externen Anrufe ein und es können keine Anrufe in das öffentliche Netz erfolgen. Interne Verbindungen sind davon nicht betroffen. Weitere Hinweise entnehmen Sie dem Blog des IT-Zentrums.

[ mehr ... ]

200 Jahre Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg: Festwoche beginnt am Sonntag

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, jährt sich die Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg zum 200. Mal. Dieses Jubiläum feiert die Universität Halle mit einer ganzen Festwoche: Von Sonntag, 18. Juni, bis Freitag, 23. Juni, bietet die MLU ein vielfältiges Programm mit Festveranstaltungen, wissenschaftlichen Vorträgen, einem großen Konzert und einer Studierendenparty. Die Festwoche beginnt am kommenden Sonntag mit der 100-Jahr-Feier der Vereinigung der Freunde und Förderer der Universität und einem Treffen ehemaliger Professorinnen und Professoren.

[ mehr ... ]

Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften 2017 ist online

Zum 16. Mal heißt es Wissenschaft und Forschung zum Anfassen: Über 90 universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen laden am Freitag, 23. Juni 2017, zu über 300 Veranstaltungen im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften in Halle ein. In diesem Jahr findet Sachsen-Anhalts größte Wissenschaftsveranstaltung im Rahmen der Festwoche zum 200. Jahrestag der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg statt. Das komplette und fortlaufend aktualisierte Programm ist unter www.lndwhalle.de abzurufen.

[ mehr ... ]

Exzellenzstrategie: Uni Halle bewirbt sich um drei Exzellenzcluster

Die Martin-Luther-Universität beteiligt sich mit drei Antragsskizzen an der Exzellenzstrategie. Fristgerecht hat die Universität zwei Clusteranträge aus den Material- und Biowissenschaften eingereicht. In Kooperation mit mehreren mitteldeutschen Universitäten wird außerdem ein Exzellenzcluster in den Geistes- und Sozialwissenschaften angestrebt.

[ mehr ... ]

Newsarchiv verlassen

Zum Seitenanfang